Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 02.07.2022 um 07:35 Uhr

Wetterlage
Hinter einer Kaltfront bestimmt am Wochenende Hochdruckeinfluss das Wetter in den Alpen. Mit westlicher bis südwestlicher Anströmung kommt wieder wärmere, am Sonntag auch feuchtere Luft heran.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 03.07.2022
Am Sonntag morgen ziehen am Alpennordrand wahrscheinlich einzelne Regenschauer und Gewitter entlang nach Bayern. Sonst ist es zunächst sonnig und trocken. Im Lauf des Tages bilden sich in der etwas labileren Luftmasse bald Haufenwolken, die sich im Lauf des Nachmittags vor allem im Westen und Süden zu lokalen Schauern und Gewittern entwickeln können. Von den Niederen Tauern ostwärts und im Norden bleibt es stabiler. Bei unveränderten Temperaturen frischt im Westen Westwind auf, sonst meist nur schwach bis mäßig windig. Temperatur: In 2000 m von 16 bis 19 Grad, in 3000 m bis um 8 Grad Nullgradgrenze: von 4000 bis 4200 m Wind in hochalpinen freien Lagen: In 2000 m bis um 20 km/h, in 3000 m bis um 20 km/h im Mittel aus dem Sektor Nord. Gewitterrisiko: von 20 bis 60 % Bemerkungen:

Ostalpen: Aussichten für Montag, 04.07.2022
Am Montag breiten sich im Vorfeld einer Luftmassengrenze nördlich der Alpen ausgehend von der Alpennordseite bald Regenschauer und eingelagerte Gewitter über die ganzen Ostalpen nach Süden aus. Es bleibt warm, in der Höhe weht kräftiger West- bis Südwestwind. Im Süden sind am Nachmittag auch starke Gewitter zu erwarten. Über Nacht Beruhigung im Süden, die Schauer verlagern ihren Schwerpunkt an die Alpennordseite.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 05.07.2022
Am Dienstag etwas weniger warm. Anfangs eher nur an der Alpennordseite, später auch wieder im Süden Regenschauer und Gewitter. Der Wind dreht auf Nordwest und bleibt im Westen kräftig, sonst mäßig stark. Über fallen die Wolken meist wieder zusammen, nur über der Poebene könnte es auch während der Nacht Schauer und Gewitter geben.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 06.07.2022
Bis einschließlich des Wochenendes bleibt es im Einflussbereich eines Höhentrogs nördlich der Alpen kühler und eher unbeständig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Westalpen: Aussichten für Sonntag, 03.07.2022
Der Vormittag verläuft ungestört sonnig, die Sicht ist ausgezeichnet. In der etwas labiler werdenden Luftmasse bilden sich aber entlang des Alpenhauptkammes und im Schweizer Alpenvorland mehr Haufenwolken als am Samstag. Diese entwickeln sich nachmittags stellenweise zu lokalen Schauern und einzelnen Gewittern. Gegen Abend fallen die Wolken zunächst wieder zusammen, am Himmel bleiben dünne Schleierwolken übrig. An der Alpennordseite werden nach Mitternacht Schauer und Gewitter neuerlich aktiviert und ziehen in Richtung Bayern und Vorarlberg weiter. Bei unveränderten Temperaturen weht mäßiger bis starker Wind aus West bis Südwest. Temperatur: In 2000 m von 17 bis 20 Grad, in 3000 m von 9 bis 12 Grad, in 4000 m bis um 1 Grad Nullgradgrenze: von 4200 bis 4500 m Wind in hochalpinen freien Lagen: In 2000 m bis um 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 30 km/h, in 4000 m bis um 30 km/h im Mittel aus dem Sektor West. Gewitterrisiko: von 50 bis 70 % Bemerkungen:

Westalpen: Aussichten für Montag, 04.07.2022
Am Montag im Vorfeld einer Kaltfront nördlich der Alpen deutlich labiler. Anfangs nur im Norden, später in den gesamten Westalpen dichte große Quellwolken und immer wieder Regenschauer oder Gewitter. Kräftiger West- bis Südwestwind, es bleibt aber warm. Über Nacht ziehen sich die Schauer an die Alpennordseite zurück, im Süden lockern die Wolken auf. Nach Mitternacht ist es überall trocken.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 05.07.2022
Am Dienstag anfangs freundlich und trocken. Bald aber wieder Quellwolken und vor allem an der Alpennordseite und am Alpenhauptkamm einzelne Regenschauer oder Gewitter. Im Süden bleibt es aber trocken und recht sonnig. Etwas weniger warm, weiterhin kräftiger West- bis Südwestwind.

Trend Westalpen ab Mittwoch, 06.07.2022
Von Mittwoch bis Freitag im Einflussbereich eines Höhentrogs nördlich der Alpen kühler und eher unbeständig. Am Wochenende in den Westalpen voraussichtlich stabiler und trocken, sowie Temperaturanstieg. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com