Logo Österreichischer Alpenverein

Hüttentipp März 2022 - Rieder Hütte (Hüttentipp März 2022 - Rieder Hütte)

Hüttentipp März 2022 - Rieder Hütte

Urige Hütte hoch im Salzkammergut

Foto: Günter Hausjell

Die Rieder Hütte befindet sich auf 1.765 m am Fuße des Großen Höllkogels mitten im Höllengebirge in den Salzkammergut Bergen. Die noch sehr urige Hütte ist ein Schutzhaus der Sektion Ried im Innkreis des Österreichischen Alpenvereins.
In den letzten 3 Jahren wurde sehr viel renoviert und modernisiert, mit erweiterter Solartechnik einem Bio-Blockheizkraftwerk und neuen Trenntoiletten erfolgt die Hüttenversorgung autark.
Alle Arbeiten die nicht von Fachfirmen ausgeführt werden müssen, werden von einem super Team des AV Ried und den Wirt´sleuten ausgeführt.

Da es weder eine Materialseilbahn noch eine Zufahrt gibt, bringt einmal im Monat der Hubschrauber die schweren Sachen zur Hütte. Frischware trägt der Hüttenwirt Günter, der die Hütte seid 2019 bewirtschaftet von der Seilbahn zweimal die Woche zu. Sämtliche Speisen werden frisch auf der Hütte zubereitet und die Produkte stammen aus der Region. Besonders beliebt bei unseren Übernachtungsgästen ist das „Brat´l“ am Abend, vom Strohschwein aus der Gosau. Alle zwei Tage wird Brot gebacken, um den Rücken des Wirt´s zu entlasten.


Zum Hüttenleben:

Trotz ihrer alpinen Lage bietet die Riederhütte viel Gastlichkeit. Gäste können sich am Kachelofen wärmen, die nassen Sachen trocknen, oder ein gutes Achterl Wein genießen. Am kleinen Aussichtspunkt vor der Hütte wird man mit herrlichen Panorama belohnt, mit Blick zum Attersee über das Höllengebirge.

Grundsätzlich geht es auf dieser Hütte urig zu, um einen Almcharakter zu behalten, den man hier heroben immer noch sehr schätzt. Deshalb gibt es nur einen einfachen Waschraum mit Warmwasser und Mehrbettlager (Kojen).
Die Gaststube bietet Platz für 50 Personen und an warmen Tagen macht man es sich auf der Terrasse gemütlich.

Foto: Günter Hausjell
Foto: Günter Hausjell
Das Foto von den Wirtsleuten selbst
 

Zustieg Sommer:

Bewirtschaftet von Mitte Mai bis Ende Oktober

Von der Bergstation orientiert man sich in Richtung Feuerkogelhaus und Gasthaus Edelweis. Der sehr gut markierte Weg führt über das Plateau, abwechslungsreich auf- und abwärts über das felsige Gelände. Wenn man möchte wandert man über das Europakreuz mit guter Beschilderung mit
Gehzeit von ca. 2h zur Riederhütte.
Für Weidwanderer geht es von der Hütte über das Gebirge zum Hochleckenhaus oder Attersee.
Fast ein Muss ist die höchste Erhebung heroben, der große Höllkogel. In knapp 30 Minuten steht man mit herrlichem Panoramablick von der AV Hütte aus am Gipfel.

Zustieg Winter:

Günter und Karin bewirtschaften die Hütte von Ende Dezember bis Ende März auch im Winter. Hier führt Euch der gespurte Trail von der Feuerkogelseilbahn mit Schneeschuhen oder Tourenski sicher zur Hütte.

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: